Wespenbekämpfung

Bienen, Hummeln, Hornissen Umsiedlung

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Wespenarten, wobei nur einige wenige lästig werden und ggf. in den Innenbereich eindringen können bzw. wollen. Auf Grund ihrer Natur bauen sie verschiedene Nester und benötigen hierfür auch verschiedene Gegebenheiten. Die meisten Wespenarten sind selten und bedürfen keiner Bekämpfung.

Bienen, Hummeln und Hornissen sind generell geschützt. Es gibt jedoch die Möglichkeit, nach Antragstellung bei der zuständigen Behörde, mit einem vernünftigen Grund, diese umzusiedeln. Bei einer Umsiedlung werden mit einem Absaugverfahren die im Nest lebenden Tiere sowie auch die anfliegenden in ein spezielles Behältnis gesaugt, das Nest ausgehoben und auch in dieses gesetzt. Das Behältnis wird an einer uns von der Behörde zugewiesenen Stelle ausgesetzt

In der Regel ist das Zuhause der Menschen nicht das Revier dieser Insekten. Nur wenn der Mensch ihnen geeignete Reviere schafft, sind sie natürlich froh hierüber. Zu diesen Revieren gehören z. B. Rollladenkästen, Putzrisse, offene Holzverkleidungen, Lücken in den Ziegeln, undichte Gartenhütten, alte Mäuselöcher, Mauerfugen, aber auch Lüftungsspalten in Dachflächenfenstern und weiteres. Die häufigste Anforderung zur Wespenbekämpfung, wenn diese wirklich nötig sein sollte betrifft die

DEUTSCHE WESPE, die sehr gerne in den Rollladenkasten aber auch in alte Mäuselöcher geht,

GEWÖHNLICHE WESPE, die es ebenso macht, und die

FELDWESPE die sich gerne unter den Ziegeln oder aber auch in den Lüftungsschlitzen der Dachfenster aufhält.

All diese Wespen bauen NESTER, d. h. es sind keine einzelnen Tiere. Daher sollte von einer Eigenbehandlung abgesehen werden.

Unsere Mitarbeiter sind speziell ausgebildet, Arbeiten mit Schutzanzügen und injizieren das erforderliche Mittel mit besonderen Kanülen, Verlängerungen und ähnlichem in die Einflugslöcher. Die Verteilung im Hohlraum erfolgt über den hohen Dampfdruck der Mittel. Wir können in 99% der Fälle die Wespenart schon in einem Telefongespräch bestimmen und die ggf. erforderlichen Maßnahmen mit Ihnen besprechen. Ein Verlassen der Wohnung bzw. der Bereiche, selbst bei der Ausführung, sowie auch Reinigung oder Ausräumung bzw. Abdeckung von Inventar, ist nicht mehr erforderlich.

Feldwespen Nestbau an einer Markisenhalterung.
Feldwespen Nestbau an einer Markisenhalterung.
Gewöhnliche Wespen, Nestbau in einem auf dem Balkon hängendem Kleidersack.
Gewöhnliche Wespen, Nestbau in einem auf dem Balkon hängendem Kleidersack.
Mehrere Wespennester in verschiedenen Stadien, z. T. auch aus dem Vorjahr, an einem Dachfenster.
Mehrere Wespennester in verschiedenen Stadien, z. T. auch aus dem Vorjahr, an einem Dachfenster.
Wespenbekämpfung an einem Vorbau. Ohne Schutzkleidung nicht möglich.
Wespenbekämpfung an einem Vorbau. Ohne Schutzkleidung nicht möglich.